Donnerstag, 30. Juli 2015

Castlefest - oder: Wer hat meinen Troll gesehen?

Keukenhof ist im Frühling ein niederländisches Tulpenparadies. Doch einmal im Jahr verwandelt sich der Park mit dem Schloß in eine Märchenwelt: Eine Welt voller Elfen, Feen und Fantasie.

Das Castlefest!


Dazu kommt eine gehörige Portion von passender Musik, Pagan Folk genannt.
Bei Konzerten von 11.00 bis 23.00 Uhr und vier Bühnen erschien es mir letztes Jahr der größte Grund, dorthin zu reisen.
Denn auch wenn meine Erklärungsversuche, was Pagan Folk ist, ähnlich weitschweifig, wie dieser Versuch von Kim Burger ausfällt, ist es doch die Musik, die ich in meiner Werkstatt ausschließlich höre. Und zwar quer durch alle Bands des Genres.

Faun auf dem Castlefest 2014
Doch kaum angekommen nahm mich und meinen Schatz die unglaubliche Atmosphäre des Festivals gefangen. Die Leute dort sind so wunderbar!

Tänzerin mit Schleierfächer vor Euzen auf dem Castlefest
Es wird getanz, immer und überall, es wird sich schön angezogen und verkleidet, es wird gescherzt, entspannt, gelacht, gut gegessen und in Maßen getrunken.
Jeder plaudert mit Jedem, in Englisch, Deutsch und Niederländisch durcheinander. Wenn es sein muss komme die Hände dazu.
Der riesige Park verwandelt sich in ein großes Picknick:


Der Absinth-Wagen vor dem Schloß Keukenhof


Durch die flanierenden Tagesgästen schlängeln sich Geschichtenerzähler und Walking Akts. Die Grenze zwischen professionellem Künstler und verkleideten Fan verschwimmt. Jeder ist hier irgendwie perfekt.



Aber natürlich gibt es auch Stände zum Schauen, Staunen und Kaufen. Überall sieht man etwas Besonderes: Kunst und Kunsthandwerk, Skurriles und Bezauberndes, Musikinstrumente und Jonglierbedarf, Kleidung und Möbel.


Hier ein Beispiel von meinem Lieblingskünstler vom Castlefest: Jack Mc Fairys von Magic Within.
Er gestaltet übrigens auch jedes Jahr den Wickerman, der an Lughnasadh - dem dritten alten irischen Fest -  verbrannt wird. Ein zusätzlicher feierlicher Höhepunkt!

Wir vor dem Castelfest-Wickerman
Und mein Mann, der sich sonst am wohlsten mit Bier, Motorradlärm und harter Rockmusik fühlt, war auch sehr glücklich.
Obwohl, wenn ich so darüber nachdenke, es gibt Überschneidungen.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, das du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu schreiben.
Deine Meinung ist mir wichtig, genau wie Fragen oder Anregungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...