Donnerstag, 16. Januar 2014

biwyfi - Neu in der Werkstatt - Gravieren

Hier in Bremen ist kein Handgraveur zu finden.
Und auch gute Maschinengravuren haben mich letztes Jahr zur Verzweiflung gebracht. Müssen doch die Ehrringe über Umwege extra nach Hamburg reisen, nur um wirklich eine gute Gravur zu erhalten.

Schlechte hatte ich dafür auch öfter.

Also ist es Zeit für eine Weiterbildung. Auch einen Bremer Bildungsscheck konnte ich erhalten.
Und so werde ich Anfang Februar ein Wochenende Gravieren lernen.
Eigendlich ein Auffrischungskurs. In der Goldschmiedeschule war ich richtig gut darin. Aber das ist sooo Lange her. Da muss ich wirklich wieder üben.

Und weil gutes Handwerkzeug ja eine gute Grundlage sind,  habe ich mir diese wunderschöne Graveurkugel geschenkt.

Und diese Neue darf heute zum Beauty is where you find it-Donnerstag


Kommentare:

  1. Was immer das ist und was immer Frau damit macht - es sieht toll aus :-)

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  2. ....für "Nichtkenner" sieht die Kugel schon "abenteuerlich" aus, ich könnte mir, wenn Du es nicht gesagt hättest was es ist, nichts darunter vorstellen.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg und Freude damit und viel Spaß beim Aufrischungskurs.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Ja, die Goldschmiedewerkstatt - ich freue mich ja auch immer an meinen Werkzeugen. Aber das sie so exotisch sind, ist mir meist gar nicht bewusst.
    Ich hatte schon mal gedacht eine kleine "Vorstellungsrunde" zu machen. Aber interessiert Euch das wirklich?

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, das du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu schreiben.
Deine Meinung ist mir wichtig, genau wie Fragen oder Anregungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...