Mittwoch, 6. Februar 2013

Me Made Mittwoch - #Aufschrei - One Billion Rising

Ein kurzer Rock für eine besondere Welt.


Ich musste an diesen Rock denken, als es in den letzten Wochen um Sexismus, Vergewaltigung und damit generell und die Selbstbestimmung von Frau, Mann und Kind ging. 
Daher möchte ich Euch in eine Welt entführen, in der ich solche Röcke anzog: 
Eine Welt in der dazu Stöckelschuhe und roter Lippenstift normal sind. Es geht in dieser Welt also um Begehren, Verführung und Erotik. Ja, auch um Sex, das gehört ja Alles zusammen. 

Eine Welt in der ich mich mutig, schön und selbstbewusst fühlte. 

Und sicher, sehr sicher! 

Es ist eine Welt, in der Komplimente, Wünsche und Begierde direkt und unverblümt geäußert werden. 

Aber es ist auch eine Welt in der ein „Nein“ IMMER akzeptiert wird. 

Hält sich jemand – egal ob Frau oder Mann – nicht daran, wird er aus dieser Welt ausgeschlossen. Es geht sogar weiter – wenn einem dritten eine Situation auffällt, die ihm wie Belästigung oder das Übertreten von Wünschen vorkommt, wird eingeschritten und nachgefragt. 

Und auch ein „Ja“ wird genau besprochen und kann wieder klar umrissene „Neins“ enthalten.


Und für den Fall aller Fälle gibt es obendrauf eine Stoptaste: Es gibt ein Code-Wort, das ganz klar und deutlich ein Ende jeglicher Aktion bedeuten. Ohne Diskussion oder Zögern. 

Ihr könnt euch das nicht vorstellen?

Schade, oder?

Warum ist dies nur in einem kleinen abgeschlossenen Bereich unserer Gesellschaft möglich. Warum muß man erst in eine extreme Welt einsteigen, um so klare einfache Regeln im Umgang miteinander zu finden? 

Damit es auch im Alltag besser wird, möchte ich Euch noch mal einladen: 

Nächste Woche am Donnerstag (14.2.2013) gehen Weltweit Frauen, Männer und Kinder auf die Straße.

One Billon Rising

Es soll ein gewaltiger Flashmob werden, der die Welt zum beben bringt. Ein Tanz auf den Straßen und Plätzen der Städte gegen die Gewalt gegen Frauen, aber auch für gegenseitige Achtung und Wertschätzung. Aufstehen für das, was nötig ist! Es gibt ein eigenes Lied, ein eigenen Tanz.

Auf der Webseite von One Billion Rising findet ihr Alle Informationen. Ihr könnt nachsehen, was in eurer Stadt passiert, oder selbst eine Aktion starten. (Übrigens: oben rechts kann man die Seite auf Deutsch umstellen)   
Es gibt eine Weltkarte, auf der man sieht, wo schon getanzt oder auf andere Art aufgestanden wird! Ist das nicht ein fantastisch wilde Art unsere gemeinsame Welt zu verbessern?


Bremen tanzt mit, wie ihr oben sehen könnt! Kommt ihr mit?

Der Schnitt zum Rock ist übrigens ein gekürzter Bahnenrock mit sehr breiten dreieckigen Zwickeln.

Kommentare:

  1. ein mutiges post hast du geschrieben. und auch ich gehe zum billion rising bei uns zuhause.
    danke für deine offenheit.
    ich finde dieses aufschrei ist so wichtig und notwendig. das hat nichts mit wahnwitziger emanzipation zu tun ehr mit respekt, achtung und dem verständinss eine frau sein zu dürfen wie man möchte.
    alles liebe martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo, Martina!
    "Zu sein, wie man möchte" bedeutet aber auch, sich darüber klar zu werden, was man selbst wirklich möchte. Ich finde, dieser erste Schritt ist schon so wahnsinnig schwer. Zu sehr hängen wir in Erwartungshaltungen Anderer, komischer Vorbilder und Rollenklischees fest. Und wer hört denn immer ganz genau hin, wenn einem die Seele etwas sagt?
    Liebe Grüße
    Cynthia

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, das du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu schreiben.
Deine Meinung ist mir wichtig, genau wie Fragen oder Anregungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...