Dienstag, 6. November 2012

Wordless Wednesday - wortloser Mittwoch




Überall im Netz machen Blogger am Mittwoch keine großen Worte. Dafür zeigen sie Bilder, die für sich selbst sprechen:

http://wordlesswednesday.blogspot.de/

Kommentare:

  1. *lol* da konnte es jemand wohl garnicht abwarten!

    GLG
    Tina

    AntwortenLöschen
  2. Naschkatze.
    :-) ein herrliches Bild, köstlich.
    "Original Katzenpfoten-Kuchen. Rezept auf Anfrage. Katze wird gegen Gebühr verliehen..." :-)))

    Liebe Grüße, Sathiya

    AntwortenLöschen
  3. super! ob das mit meiner katze auch geht? :)

    AntwortenLöschen
  4. Liebstes Fräulein von und zu^^
    Glaub mir, heimelig ist hier noch gar nix. Leider! Aber dafür sind nun schon die wichtigsten Kartons ausgepackt. Nun gehts an die Feinheiten, wie zB. streichen oder Tapeten von den Wänden rupfen. Herrlich... ABER es wird^^ Weshalb beginnt bei dir ein neues Wohnkapitel und wann geht's richtig los, Liebes?
    Meine Daumen sind gedrückt!

    AntwortenLöschen
  5. *lach*, da braucht's wirklich keine Worte :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  6. habe ich gerade gelacht..
    was ein Bild :D
    einen LG vom katerchen der einen Kater hat der DAS nicht würde.Menschenessen ist für ihn bähhh...egal was.

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, Ihr Lieben!
    Dabei war es nur ein Versuchsaufbau, um die perfekten Pfoten-Abdrücke zu erhalten... ;-)

    Na-gut, der Kuchen hat trotzdem geschmeckt. Oder gerade? War ja vorgekostet.
    Viele Grüße
    Cynthia

    AntwortenLöschen
  8. Das Foto ist herrlich und bedarf wirklich keiner Worte!!!

    AntwortenLöschen
  9. Hihi,
    meine Schwägerin hat eine Torte auf Bestellung gemacht, die Torte kurz in Mutters Küche abgestellt, tja Du ahnst es schon: Mutter hat eine Katze...
    Also wurde flugs neue Sahne geschlagen und ausbessert was auszubessern war, damit die Torte rechtzeitig bei der Kundschaft ankam, der Katzenbiss blieb selbstverständlich ein süßes Geheimnis.

    herzlich Judika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja es gibt viele solcher Geschichten!
      So der riesige Jagthund, der so zärtlich und vorsichtig immer wieder mal das Sahnekännchen ausleckte, daß sich die Hausfrau für schusslig erklärte und es doppelt auffüllte...
      Liebe Grüße
      Cynthia

      Löschen

Vielen Dank, das du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu schreiben.
Deine Meinung ist mir wichtig, genau wie Fragen oder Anregungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...