Mittwoch, 15. August 2012

Zappanale – zwischen Musik und Massage

Jetzt hat es etwas gedauert, bis ich mich vom dem Strudel der Zappanale erholt und genug Ordnung und Zeit geschaffen habe, um Euch die schönsten Bilder zu zeigen:

Zappanale unter dem mecklenburger Himmel

Beeindruckend an der Zappanale ist immer wieder der Ort – die Rennbahn liegt am Waldrand - hinter dem sich die Ostsee verbirgt - auf einer Anhöhe zwischen Bad Doberan und Heiligendamm. Im Zeltareal wird man morgens von dem ersten Molli mit Schnaufen und Pfeifen geweckt. Viele treibt es dann für ein paar Stunden an den Strand, vielleicht zu einem erneutem Nickerchen oder dem ersten Bierchen. Oder zu den Sonderveranstaltungen und der Ausstellung in Doberan – sorry – die Tage Zappatown genannt (Es wird sogar das eine oder andere Ortsschild geändert). Am frühen Nachmittag beginnen die Konzerte, immer abwechselnd auf zwei Bühnen – es wird nie langweilig.

wichtiges Festival-Untensiel - der Klappstuhl - Zappanale 2012

Auch das Wetter spielt auf der Rennbahn gerne mit zappaesken Rhythmen: beeindruckende Wolkenformationen, strahlende Sonne, der Wind dreht sich gerne, kurze, heftige Regenfälle werden von fantastischen Sonnenuntergängen gefolgt. Überhaupt ist ja hier im Norden der Himmel viel „höher“, jedenfalls im künstlerischen Auge.

Für mich gab es weniger Auslauf, dafür immer ein trockenes oder schattiges Plätzchen – dies war mein Arbeitsplatz:

Massagezelt auf der Zappanale

Goldene Hände – das ist ein Lob, was ich bei meinem Zweitjob öfter höre- Und damit ist vielleicht erklärt, warum eine Goldschmiedin auch mal für 5 Tage ausschließlich massiert. Es ist einfach zu schön, Menschen glücklich zu machen.

Aber zurück zum Tagesgeschehen:

Abgefangen hat es nämlich mit einem riesigen Strohmausfall im Kreis Bad Doberan.
Nachdem wir das Zelt aufgebaut und fertig eingerichtet und dekoriert hatten, fuhr ich noch einmal in die Stadt: Zu einer Geburtstagfeier mit Guinnes im Max (übrigens immer ein Empfehlung). Und gerade, als meinem Bärenhunger ein Essen versprochen wurde, ging das Licht aus. Und zwar für sehr, sehr lange…

Den größeren Ärger machte dies jedoch den Bands auf dem Doberaner Kamp, denn dort beginnt traditionell die Zappanale mit einigen Konzerten vor dem weißen Pavillon und Vorträgen im Kino.
Der Einzige, der noch „Energie“ hatte, war der Bratwurstgrill (dort fand ich schließlich mein Abendessen). Aber die Stimmung war fantastisch – hier wird bei über drei Stunden ohne Strom akustisch „Knockin’ on heaven’s door“ von einem immer optimistischen Publikum mitgesungen.

Zu dunkel selbst für digital - Stromausfall in Bad Doberan zur Zappanale

Der Strom kam wieder – und die Musik blieb!

Manchmal hatte ich in unserem Zelt ein besonderes Erlebnis von Fusion – wenn sich – akustisch genau mittig zwischen den Bühnen – zwei Bands zu einem ebenfalls passenden neuem Klang vermengten. Musik in der Tradition von Zappa enthält genug Jazz- und Dada-Elemente, um dies zu erreichen.
Wer mehr über die Bands, Musik und Hintergründe erfahren will, muß unbedingt auf die Webseite der Zappanale gehen.

Der Countdown der LPs am Sonntagnachmittag - Zappanale # 23

Aber im Gegensatz zu der spannenden Musik und meiner vielen Arbeit war es immer (und natürlich besonders bei uns) sehr entspannt!


Dafür ist die Zappanale auch bekannt, ein liebevolles kleines Festival, für das die Musiker genauso schwärmen, wie die Fans. Thanks to all!

Am Sonntag wechselte dann zT Publikum – eingefleischte Zappa-Fans (oder die, die Montag keinen Urlaub mehr hatten) wurden von Alice Cooper-Fans und einigen „Überläufern“ von Wacken abgelöst.

Traute Einigkeit bei der Kleiderwahl - schwarz ist bunt genug - Zappanale 2012

Alice Cooper hat gleich mehrmals in seinem überaus frischen und bunten Auftritt in Show-Zitaten und Kostüm- Hommagen Frank Zappa posthum geehrt. Das war ein wirklich schöner Abschluss der Tage.

Alice Cooper als Frank Zappa - Bad Doberan 2012

Und wer sich jetzt fragt: Ja, wir hatte auch ein amerikanisches Sternchen im Massagezelt, um es vor dem Auftritt wieder fit zu massieren – aber es wird nicht verraten an welchem Tag und wer!

Es war wieder fantastisch!
Und so bleibt der Satz „bis zum nächsten Jahr“ nicht nur am Montagmorgen in Aller Munde.

Alice Cooper auf dem Heavy Guitar Day  - Doberan

PS – mein Mann ist auch ein Star – mit seinem prächtigem Outfit hat er es bis zu Arte geschafft! ;-))

Kommentare:

  1. Was für ein netter Blog!

    L.G.

    Thomas
    Vorsitzender Arf-Society e.V.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo!
      vielen Dank - es ehrt mich natürlich besonders ein Lob von deiner Seite zu bekommen! Das spornt an!
      Grüße ins "Zappa-Büro" hinüber
      Cynthia

      Löschen
  2. Life ist eben live - so ein toller Event! Zu schade, daß Bad Doberan nicht mal eben um die Ecke liegt, von Wiesbaden aus gesehen. Da hätte ich auch gern mitgemacht...
    Ich sehe, Ihr hattet viel Spaß und Gelegenheit, den Glückspegel kräftig anzuheben. Das Leben ist schön! :-))
    Liebe Grüße, Sathiya

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, liebe Sathiya!

      ja, das Leben ist schön, auch mit seinen Ecken und Kanten! Oder gerade deswegen?

      Ich finde es schade, daß du dich bei Dawanda nicht mehr wohl fühlst... Aber wie ich gerade sehe, passieren dir eh öfter "komische" Sachen...
      Es ist aber auch schwierig, oder? Ist man brav und postet nur frohe Welt ist alles ok. Zeigt man seine Ecken, wie du, was ich gut finde, "eckt" man auch schnell an.
      Dabei bin ich ja auch nicht immer deine Meinung, aber der Gedankenanstoß ist es doch, den ich schätze.
      Ich hoffe, ich finde demnächst mal etwas Zeit zum Kommentieren! Das wird interessant....

      Liebe Grüße
      Cynthia

      Löschen
    2. Liebe Cynthia - danke!

      Ich freu mich schon auf Deine Kommentare - die Ecken werden schon mal neu geschliffen... :-))
      Was wäre das öde, wenn überall dieselbe Meinung herrschte (danke, nein, das hatte ich schon - als ehemaliges DDR-Kind, das ich bin).
      Zu den komischen Sachen: dazu gehört auch, daß ich schon unangenehm auffalle, wenn ich mit meiner Jüngsten lachend und singend durch den Park tanze... ?! darf man das nicht?! - aber nun ja. Das Leben ist eben schön...
      Und Dawanda - ein ewiges Thema. Ich mag nicht mehr...

      Liebe Grüße, Sathiya

      Löschen

Vielen Dank, das du dir die Zeit nimmst einen Kommentar zu schreiben.
Deine Meinung ist mir wichtig, genau wie Fragen oder Anregungen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...